1. Senziger Pflanzenbörse

In diesem Jahr wird die Umwelt AG des Netzwerks für Senzig erstmals eine Pflanzenbörse organisieren. In gemütlicher Atmosphäre können Pflanzen, Samen, Gartengeräte, Töpfe, Gartenbücher und Zeitschriften von privat an privat erworben, verschenkt oder getauscht werden. Händler sind nicht zugelassen.

Wer mit einem Stand dabei sein möchte oder auch nur ein paar Pflänzchen hat, kann sich bis zum 31.03. bei uns anmelden:

Auch für Kinder haben wir ein kleines Programm vorbereitet.

Wir bitten für unsere Arbeit um eine Kuchen- oder Geldspende.

 

Rund um den Dorfplatz.

Folge uns jetzt auf Instagram!

Elterncáfe mit Horst W. König & Umwelt AG

Wer Lust auf einen netten Austausch mit anderen Eltern bei Kaffee und Kuchen hat, ist ganz herzlich zum nächsten Elterncafé eingeladen. Die Kinder dürfen natürlich nicht fehlen.

Dieses Mal gibt es ein kleines Highlight – die Umwelt AG kommt wieder zu Besuch und bringt unseren Senziger Künstler Horst W. König mit. Zusammen werden wir für alle interessierten Eltern und Kinder das Malen mit Natur- und Pulverfarben anbieten. 

Wir freuen uns auf euch am 27.02. um 16:00 Uhr im Netzwerk!

 

Rückblick Monatswanderung

Am 4. Februar trafen sich 45 interessierte und wanderfreudige Senziger und ihre Gäste um 10 Uhr am EDEKA, in freudiger Erwartung der angekündigten Rangerwanderung.

Das Wetter spielte wider Erwarten mit, auf den Ranger mussten wir aber leider krankheitsbedingt verzichten. Hannes Hause hat aber versprochen, die Führung nachzuholen, denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Kurzfristig wurde eine wunderschöne Runde durch die Senziger Heide organisiert. Obwohl schon recht oft durchlaufen, gab es auch dieses Mal für den einen und anderen Neues zu entdecken.

An unserer Obstbaumallee machten wir den ersten Stopp. Netzwerkchef Jürgen Müller gab viele interessante Infos zu den gepflanzten Bäumchen und der diesjährigen Pflanzaktion am 23. März

Voller Ehrfurcht konnten wir an Stopp 2 einen über 100 Jahre alten Apfelbaum bewundern. Wolfgang Pschera vom NABU erzählte an dieser Stelle einiges zu seiner Arbeit auf der Streuobstwiese.

Weiter ging es durch Wald und Flur voller Bewunderung für die Naturschönheiten. Am meisten staunten alle über die „tanzenden Baumpilze“. Am stehenden Exemlar noch in waagerechter Haltung, wandert der Pilz am liegenden Baum wieder in die Waagerechte. Ein Wunder der Natur. 😊

Vielleicht habt ihr Interesse gefunden, auch etwas zu entdecken? Gerne am 1. Sonntag jeden Monats um 10 Uhr bei EDEKA sein.

Es freuen sich eure Wanderführer

Hans, Raimund & Antje

Wir pflanzen Bäume

Titelbild Baumpflanzung

Schon Tradition ist die gemeinsame Baumpflanzaktion am Buttersteig. Der Weg zwischen Senzig und Gussow, der durch unsere schöne Senziger Heide führt, soll in alter Pracht erstrahlen. Eine Obstbaumallee, wie sie vor vielen Jahren einmal existierte.

Imressionen der letzten Pflanzaktion

Wir laden alle ein, sich an der kommenden Baumpflanzaktion zu beteiligen. Im März setzen wir unsere Baumpflanzaktion am Buttersteig fort. Es sollen wieder 12-15 Bäume und – zum ersten Mal – auch Sträucher gepflanzt werden.

Wer gern einen eigenen Baum pflanzen, einen Baum spenden oder einfach nur helfen möchte, kann sich bei der Umwelt AG melden.

Halten Sie Ausschau auch nach unserem Plakat und sagen sie es weiter an Familie, Freunde und Bekannte.

Schon jetzt können Sie eine Vielzahl an Bäumen der vergangenen Pflanzungen bewundern. Diese erstrecken sich über eine Strecke von 500 Meter (!) entlang der Senziger Heide.

Folge uns jetzt auf Instagram!

Wildblumenwiesen für Senzig

Wildblumenwiese

Wir laden alle Senziger dazu ein, im Rahmen einer mehrteiligen Veranstaltungsreihe Insektenblühstreifen in Senzig anzulegen. Schauen Sie gemeinsam mit uns einen spektakulären Naturfilm über die vielfältige Tierwelt artenreicher Wiesen, erfahren Sie mehr über einfache Maßnahmen zum Insektenschutz oder unterstützen Sie uns bei der Anlage von Wildblumenwiesen.

Wildblumenwiesen für Senzig Frühjahr und Herbst 2024

Die Umwelt AG möchte im Jahr 2024 mit dem Anlegen von Blumenwiesen starten. Der Naturpark Dahme-Heidesee wird die Arbeitseinsätze fachlich begleiten und wertvolle Tipps geben.

Erste gemeinsame Flächen sind bereits mit der Stadt Königs Wusterhausen abgestimmt. Gerne werden aber Hinweise von den AnwohnerInnen zu geeigneten Flächen entgegen genommen. Zudem bieten wir auch Patenschaften an. 

Warum sollen Blühwiesen für Insekten angelegt werden?

Durch die landwirtschaftliche Intensivnutzung und die verdichtete Bebauung gehen viele Lebensräume für Insekten verloren. Die Situation ist für viele Insekten bedrohlich. Gerade im Frühling sind Wildblumenwiesen für viele bestäubende Insekten, wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge, eine wichtige Nahrungsgrundlage. Auch können diese Blühflächen als Nist- und Überwinterungsplatz für Insekten dienen, wenn einige Grundsätze beachtet werden.

Mit unserer Aktion wollen wir gemeinsam etwas tun, um die Artenvielfalt zu schützen und dem Insektensterben etwas entgegensetzen.

Wir wollen auch dazu anregen, im eigenen Garten mitzumachen. Mit den begleitenden Veranstaltungen und Aktionen wollen wir das nötige Wissen in geselliger Runde verfügbar machen und zum Austausch einladen. 

Filmnachmittag der Umwelt AG – Auftaktveranstaltung der Aktion „Wildblumenwiesen für Senzig

Coming soon: Expertenvortrag „Strategien zum Insektenschutz“