Einladung zur Vernissage von Heinz Böhm

Ab Freitag dürfen Sie die Werke von Heinz Böhm im KunstSCHAUfenster bestaunen.

Der Maler und Grafiker Heinz Böhm (1907-1988) zog aufgrund der Luftangriffe auf Berlin während des 2. Weltkrieges nach Königs-Wusterhausen. Hier entstanden einige sehenswerte Aquarelle, die den Mittelpunkt unsere Ausstellung bilden. Später war er auch Chefzeichner im DEFA Studio für populärwissenschaftliche Filme und verdiente seinen Lebensunterhalt ab 1962 als freischaffender Maler und Grafiker in Potsdam.

Böhms farbbetontes Hauptwerk umfasst Stillleben, Landschaften und figürliche Kompositionen in verschiedenen Techniken wie Öl, Tempera, Gouache und Aquarell aber auch architekturbezogene Arbeiten. Inspiration für sein künstlerisches Werk war ihm neben seiner Familie hauptsächlich die märkische Landschaft. Für sein Wandbild „August Bebel im Reichstag 1905“ wurde Heinz Böhm 1974 mit dem Theodor-Fontane-Preis für Kunst und Literatur ausgezeichnet. 1987 wurde ihm vom Verband Bildener Künstler der DDR die Hans-Grundig-Medaille verliehen.

(Quelle: http://heinz-boehm.de)

Wer die Kunst einmal anders erleben möchte ist herzlich zur Eröffnung der Ausstellung am 14.06.2024, 18 Uhr im NetzWERK eingeladen. Es bietet sich nicht nur die Gelegenheit die Werke von Heinz Böhm zu betrachten und zu bestaunen, sondern auch das Erlebnis, in geselliger Runde mehr über den Künstler und seine Gedanken zu erfahren. Taucht gemeinsam mit uns in die Welt eines weiteren Künstlers, dessen Leben auch in Königs Wusterhausen stattgefunden hat und einen Teil zur hiesigen Kunstszene beigetragen hat.

Die Vernissage ist kostenlos und für alle offen.

Die Kunstwerke von Heinz Böhm können darüber hinaus in der Zeit vom 

14.Juni – 26.Juli 2024

im KunstSCHAUfenster im NetzWERK betrachtet werden.

Folge uns jetzt auf Instagram!

Auftakt Senzig Open mit Band Susanne Heiselein

Wir freuen uns, dass wir für den Auftakt zu unserem diesjährigen Senzig Open die Band Susanne Heiselein gewinnen konnten. Passend zu der längsten Nacht des Jahres starten wir mit einem tollen musikalischen Abend in ein wundervolles Wochenende. Lasst uns gemeinsam mit der Band einen Abend voller schöner Klänge, Liebe, Freundschaft und Toleranz genießen.

Als Anregung hört schaut gerne einmal rein in den Instagram-Account von Susanne Heiselein (externer Link)

 Susanne Heiselein

Erfahre mehr über eines der wichtigsten Events des Jahres in Senzig…

Folge uns jetzt auf Instagram!

Coming soon – Senzig Open vom 21.-23.06.2024

Zwei Tage mit vielen offenen Türen und Toren, die einladen, sich zu informieren, Neues kennen zu lernen und gemeinsam etwas zu erleben. Nach dem Prinzip der Tage der Offenen Türen werden Vereine, Institutionen, Firmen, Initiativen, Künstler, Privatpersonen in zwangloser Atmosphäre über ihre Aufgaben, Hobbies, Vorhaben etc. informieren und den Gedankenaustausch fördern

Begegnungen in Einrichtungen und Objekten – Kita Pumuckl, Kinderhaus Sonnenschein, Schulhort, Kirchgemeindehaus, TSG Südost 96, NetzWERK

Öffentliche Proben von Kulturgruppen – wie Gospelchor, Schulchor, T.O.T.B., Sonnenscheinmusikanten, Mitsinge- und Kreistanzgruppen, Veeh-Harfen Gruppe, Jazz-Improvisationen 

Geführte Wanderungen, wie Kräuterwanderung, Führungen im Ort zu Geschichte und Traditionen

Treffen mit kreativen Leuten, wie Holzlicht Design, Holzkunst, Malerei, Basteln für Jung und Alt, Redaktion DEIN Senzig Magazin aber auch Literaturzirkel, Mode u.a.

Gespräche mit engagierten Senzigerinnen und Senzigern – Ortsgruppe der Volkssolidarität, Förderverein Netzwerk Senzig, AG Umwelt, AG Kommunales, Weisser Ring u.a.

Produktpräsentationen  – wie Honig, Angelruten u.a.

Und unser Drehorgelspieler Detlef ist natürlich an vielen Stellen dabei.

Erfahre mehr über eines der wichtigsten Events des Jahres in Senzig…

Saisoneröffnung voller Erfolg – Nächste Wanderung: Skulpturenpfad

Am 5. Mai trafen sich knapp 30 interessierte und wanderfreudige Königs Wusterhausener und ihre Gäste um 10.30 Uhr am EDEKA, in freudiger Erwartung der Saisoneröffnungswanderung. Das Wetter spielte anfänglich leider nicht mit, sodass während der Begrüßung bereits Schirme und Regencapes ausgepackt werden mussten. Aber getreu dem Wanderermotto:  „Nur die Harten kommen in den Garten“ ging es frohen Mutes los.

„Eine Wanderung von über 10 km, von Senzig durch unseren herrlichen Tiergarten über den Bahnhof Königs Wusterhausen bis hin zum Hafen und zurück. Wir waren begeistert, wie viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer die einmalige Gelegenheit nutzten, sich den größten Binnenhafen in Berlin und Brandenburg aus der Nähe anzuschauen.“

Entlang der Chausseestrasse liefen wir begleitet durch unsere Bürgermeisterin
Michaela Wiezorek zum „Fischer“, eine der Skulpturen des Skulpturenpfades im Tiergarten. Dort stießen weitere Wanderer zu uns. Wir bogen nach links in den Tiergarten ab und passierten eine wunderschöne Strecke durch herrliches Frühlingsgrün. Das sich im Verblühen befindende Bärlauch verströmte dazu einen intensiven Duft, sodass auch die Nasen zu einem Erlebnis kamen. 

Obwohl der eine oder andere sicher diesen Teil des Tiergartens schon oft durchlaufen hat, gab es dieses Mal etwas Neues zu entdecken. Der Fanggraben hatte eine kleine Baumbrücke bekommen. Unser Wanderwegewart Hans Rentmeister musste diese sogleich unter dem Beifall der Anwesenden überqueren.

An der Streuobstwiese machten wir einen weiteren kurzen Stopp. Alle waren begeistert, dass endlich auch die Sonne schien. Hans gab einen kurzen Ausblick auf das im kommenden Jahr stattfindende Jubiläum „300 Jahre Tiergarten“ und die dafür geplante Installation. Ein weiterer Höhepunkt des Skulpturenpfades.

Weiter ging es Richtung Kirchsteig, der uns dann zum Bahnhof führte. Das Erstaunen aller war riesig, denn dort warteten fast 50 weitere Wanderer auf uns. Nun musste doch das Mikrofon ausgepackt werden, um alle gebührend zu begrüßen. Es war sicherheitshalber eingepackt, natürlich in der stillen Hoffnung, es für die riesige Gruppe benutzen zu müssen 😉. Wir waren begeistert, wie viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer die einmalige Gelegenheit nutzten, sich den größten Binnenhafen in Berlin und Brandenburg aus der Nähe anzuschauen.

Vom Bahnhof ging es dann über den Klee- und Kiefernweg zum Hafen. Auf der imposanten Brücke erwartete und der Geschäftsführer der LUTRA GmbH Michael Fiedler. Spannend, mit Anekdoten gewürzt, erzählte er, wie der Strukturwandel von einem Braunkohle-Umschlagplatz zu einem erfolgreichen Logistikzentrum gelingen konnte. Die Container kommen aus Hamburg und werden dann vom Hafen per LKW in einen Umkreis von rund 80 km transportiert. Er gab zudem einen Ausblick auf die noch kommenden Pläne des Ausbaus und lud uns ein, wiederzukommen. Micha wir nehmen dich beim Wort 😊

Die Sonne hatte uns zwischenzeitlich verlassen und der Wind war kühl aufgefrischt. Deshalb strebten alle hungrigen Wanderer Richtung Zelt, wo das Netzwerk Senzig Team einen Grill aufgebaut hatte. So konnten wir uns bei leckerer Bratwurst, Kaffee und Radler stärken.

Mit den ersten Regentropfen ging es dann, in immer kleiner werdender Gruppe, Richtung Senzig zurück. Zwölf der „ganz Harten“ kamen völlig durchnässt wieder am EDEKA an.

Trotz des nicht ganz perfekten Wetters war es eine tolle Wanderung mit vielen neuen Erkenntnissen. Großer Dank geht an Michael Fiedler, meine tolle Unterstützung Hans Rentmeister, die „Imbiss-Betreiber“ Jürgen Müller und Alex Quast (die super von unserer Bürgermeisterin unterstützt wurden) und alle fleißigen Mitwanderer und Mitwanderinnen.

Vielleicht habt ihr Interesse gefunden, auch etwas Neues zu entdecken? Unsere nächste Monatswanderung steht vor der Tür. 

Die Wanderung im Juni führt
durch den Tiergarten und erzählt anhand von elf Skulpturen etwas über unsere Heimat und den Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. Eine leichte Wanderung für alle Fitnesslevel die über gut begehbare Weg führt. Wir hoffen auf rege Teilnahme und schönes Wetter.

Es freuen sich eure Natur- und Landschaftsführerin 

Antje Mack-Sommer

Kandidaten-Vorstellung für die Wahlen zum Ortsbeirat

Liebe Senzigerinnen und Senziger,

in drei Wochen finden die KOMMUNAL-WAHLEN statt. Gewählt werden auch die Stadtverordnetenversammlung und die Ortsbeiräte.

Wir vor den Wahlen vor fünf Jahren möchten wir den Kandidatinnen und Kandidaten für den Ortsbeirat Senzig die Möglichkeit geben, sich und ihre Vorhaben vorzustellen. Sie stellen sich damit zugleich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger unseres Ortes. Diese können ihre Erwartungen an den künftigen Ortsbeirat zum Ausdruck bringen.

Wir laden herzlich ein

Freitag, 24. Mai 2024
Start: 19:00 Uhr
Treffpunkt: Turnhalle Ringstraße

Bitte nehmen Sie diese Möglichkeit wahr. Wir freuen uns auf rege Teilnahme. Informieren Sie gern auch Freunde und Bekannte im Ort. Die Diskussion wird moderiert von Burkhard Minack und Jürgen Müller vom einladenden Netzwerk für Senzig.

Außergewöhnliche Perspektiven im KunstSCHAUfenster

Sven Kocar ist ein junger Buchautor, Fotokünstler und Wahl- Senziger, der mit einer Lesung aus seinem ersten Buch „Vorurteile in Lach- Haft“ am 27.April die Ausstellung seiner Fotos eröffnete.

Die Ausstellung von Fotos des Fußwerkers Sven Kocar können noch bis zum 8. Juni im NetzWERK bewundert werden.

Seine sehr persönlichen Geschichten schildern seinen Alltag im Rollstuhl, wenn er sehr mobil und selbstständig mit Fotoapparat und Notebook unterwegs ist und sich oft gut gemeinte Hilfsangebote der Mitmenschen zu teils skurrilen und unangenehmen  Mißverständnissen auswachsen.

Zum Beispiel: um das zu tun, was wir mit den Händen tun, nämlich zu fotografieren, zu schreiben, zu kommunizieren, zu arbeiten, liegen beim Fußwerker Sven Kocar schon mal Schuhe, Kamera oder Notebook auf der Erde. Das sorgt von Fall zu Fall für Verwirrung. Helfen würde schon, einfach mal nachzufragen und nicht über den Kopf des Anderen hinweg für ihn zu entscheiden.

„Den Zuhörern im Netzwerk verschaffte Sven Kocar an diesem Abend auf sehr angenehme, auch humorvolle Art einige Aha-Effekte und eine völlig neue Perspektive.“

Nach seinem Abitur erlernte er den Beruf eines Mediengestalters für Digital und Print und arbeitet heute als selbstständiger Fotograf und Autor sowie als Berater für Inklusion.

Den Zuhörern im Netzwerk verschaffte Sven Kocar an diesem Abend auf sehr angenehme, auch humorvolle Art einige Aha-Effekte und eine völlig neue Perspektive. Die Vernissage mit seiner rund 2-stündigen Lesung im Netzwerk für Senzig war ein voller Erfolg. Ein rundum gelungener Abend mit vielen guten Gesprächen.

Wer mag, kann auch auf dem Youtube-Kanal von Sven Kocar vorbeischauen und ein paar Likes da lassen (externer Inhalt).

Wer mehr Interesse am Thema Fußfotografie gewonnen hat, kann auf der Homepage von Sven Kocar weitere Informationen finden. 

Folge uns jetzt auf Instagram!

Kräuterwanderung Mai 2024

Wir sammeln bei einer Wanderung Maiwipfel und Spitzwegerich und bereiten daraus einen Hustensirup vor. Bitte bringen Sie ein kleines, verschließbares Glas max. 500 ml, ein Holzbrettchen, ein Keramikmesser und etwas Rohrzucker mit.

Termin: 11.05.2024
Treffpunkt: Gussower Weg (Feuerwehr)
(Bitte fahren Sie den Berg hoch, bis zum Trafohäuschen)   

Uhrzeit: 9:30 Uhr
Dauer: ca. 3 h

Ich bitte um Anmeldung und freue mich auf Ihren Anruf 03375/900393.

 

Isolde Maaß
Heilkräuterpädagogin                                                                                                                                                              

Gemeinsam kreativ sein – Kreativwerkstatt

Die nächste Kreativwerstatt steht an. Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im April geht die Kreativwerkstatt in die nächste Runde.

„Sommerdekoration“

Montag, 13. Mai 2024
Start: 17:30 Uhr
Treffpunkt: NetzWERK

Unter dem Motto „Sommerdeko“ wollen wir wieder in gemütlicher Atmosphäre werkeln. Ihr seid herzlich eingeladen.

Je gefertigtem Stück planen wir mit Materialkosten zwischen 0,50 bis 1 EUR.

Offenen Ateliers 2024 auch in Senzig

Am 4. und 5. Mai 2024 öffnen Künstlerinnen und Künstler Brandenburgs wieder ihre Ateliers. Besucher können Malerei, Grafik, Fotografien, Kunsthandwerk und Textildesign direkt am Ort des Entstehens entdecken, Bildhauern und Keramikkünstlern über die Schulter schauen, Drucktechniken verstehen lernen und bekommen mancherorts sogar die Möglichkeit, selbst schöpferisch tätig zu werden. Dabei werden diese beiden Tage oft zum Erlebnis.

In besonderer Atmosphäre kann wunderbar geplaudert, fabuliert und Hintergründe direkt in den Werkstätten erfragt werden.

Es lässt sich in der besonderen Atmosphäre der Werkstätten wunderbar plaudern und fabulieren. Hintergründe und Inhalte der Arbeiten können persönlich hinterfragt werden.

Im beschaulichen Senzig öffnen unsere Künstler Agnes Barbera Kirst und Horst W König Ihre Türen. Kommt gern vorbei und lernt unsere Künstler und deren Arbeit kennen.

Agnes Barbera Kirst

Sonntag, den 05.05.2024
12 – 18 Uhr

Jägersteig 12, Senzig

Horst W. König

Sonntag, den 04.05.2024
14 – 19 Uhr

Jägersteig 12, Senzig

Horst W. König

Sonntag, den 05.05.2024
11 – 18 Uhr

Jägersteig 12, Senzig

Folge uns jetzt auf Instagram!