Außergewöhnliche Perspektiven im KunstSCHAUfenster

Sven Kocar ist ein junger Buchautor, Fotokünstler und Wahl- Senziger, der mit einer Lesung aus seinem ersten Buch „Vorurteile in Lach- Haft“ am 27.April die Ausstellung seiner Fotos eröffnete.

Die Ausstellung von Fotos des Fußwerkers Sven Kocar können noch bis zum 8. Juni im NetzWERK bewundert werden.

Seine sehr persönlichen Geschichten schildern seinen Alltag im Rollstuhl, wenn er sehr mobil und selbstständig mit Fotoapparat und Notebook unterwegs ist und sich oft gut gemeinte Hilfsangebote der Mitmenschen zu teils skurrilen und unangenehmen  Mißverständnissen auswachsen.

Zum Beispiel: um das zu tun, was wir mit den Händen tun, nämlich zu fotografieren, zu schreiben, zu kommunizieren, zu arbeiten, liegen beim Fußwerker Sven Kocar schon mal Schuhe, Kamera oder Notebook auf der Erde. Das sorgt von Fall zu Fall für Verwirrung. Helfen würde schon, einfach mal nachzufragen und nicht über den Kopf des Anderen hinweg für ihn zu entscheiden.

„Den Zuhörern im Netzwerk verschaffte Sven Kocar an diesem Abend auf sehr angenehme, auch humorvolle Art einige Aha-Effekte und eine völlig neue Perspektive.“

Nach seinem Abitur erlernte er den Beruf eines Mediengestalters für Digital und Print und arbeitet heute als selbstständiger Fotograf und Autor sowie als Berater für Inklusion.

Den Zuhörern im Netzwerk verschaffte Sven Kocar an diesem Abend auf sehr angenehme, auch humorvolle Art einige Aha-Effekte und eine völlig neue Perspektive. Die Vernissage mit seiner rund 2-stündigen Lesung im Netzwerk für Senzig war ein voller Erfolg. Ein rundum gelungener Abend mit vielen guten Gesprächen.

Wer mag, kann auch auf dem Youtube-Kanal von Sven Kocar vorbeischauen und ein paar Likes da lassen (externer Inhalt).

Wer mehr Interesse am Thema Fußfotografie gewonnen hat, kann auf der Homepage von Sven Kocar weitere Informationen finden. 

Folge uns jetzt auf Instagram!

GEMEINSAM KREATIV SEIN

Unter dem Motto GEMEINSAM KREATIV SEIN wollen wir mit Groß und Klein verschiedene Sachen gestalten und ausprobieren. Ob Pappe und Papier oder Nadel und Wolle, seid gespannt auf unsere Ideen.

Spaß, Freude und gemeinsames Beisammensein stehen im Vordergrund. Unser erstes Thema ist „Herzlich Willkommen“ oder macht etwas „Schönes zum Muttertag„.

Hinweis: Für die Materialen, die zur Verfügung gestellt werden, bringt bitte etwas Kleingeld mit. Wir planen mit 50 Cent pro gefertigtem Stück.

NEU im NetzWERK: Runder Tisch – Demenz gemeinsam meistern

Am 20. März soll es im NetzWERK ein erstes Treffen zum Thema: Leben trotz Demenz – Runder Tisch für betroffene Menschen und Runder Tisch für deren Angehörige geben. Viele weitere Termine sind bereits geplant. Sie sind herzlich zum ersten Treffen eingeladen. Wir beginnen um 16.30 Uhr.

Hier soll Raum gegeben werden für:

  • Menschen mit der Erkrankung zum Austauschen über Themen, die sie bewegen, es sich einfach gemeinsam gut gehen lassen und sich gegenseitig Mut machen.
  • Begleitende Angehörige zum gegenseitigen Zuhören und Austausch von Erfahrungen, sich gegenseitig stützen und Mut machen.

Es soll, wenn gewünscht, beiden Seiten Raum gegeben werden, denn:

  • Betroffene (insbesondere im Frühstadium) brauchen Menschen mit ähnlichen Erlebnissen und Erfahrungen. Sich missverstanden und kontrolliert fühlen gehört zu dieser Krankheit, ist ein Teil davon. Betroffene verstehen, wie sich das anfühlt. Das können Gesunde nicht wissen. Was Nicht-Erkrankte gut meinen, fühlt sich nicht unbedingt gut an, aber es tut gut, darüber sprechen zu können.
  • Betreuende Angehörige wissen, die Demenz hat zwar der Erkrankte, aber die Familie leidet mit. Es braucht viel Energie und Liebe, sich den schrittweisen Veränderungen eines geliebten Menschen anzupassen. Jeder hat ganz individuelle und einzigartige Erfahrungen im Umgang mit Demenzerkrankten gemacht. Deswegen sind gegenseitiges Zuhören und der Austausch von Erfahrungen so wichtig und es kann auch sehr entlastend sein.

Ort: NetzWerk Senzig

Termine 2024: Mittwoch, 20.03., 24.04., 22.05., 26.06., 31.07., 28.08., 25.09., 30.10., 27.11., ab16.30 Uhr – 18.00

Auf Wunsch/bei Bedarf kann die Uhrzeit den Bedürfnissen der Teilnehmer angepasst werden.

Auf Wunsch/bei Bedarf kann auch ein gemeinsamer Runder Tisch gestaltet werden.

Ich würde die Betroffenengruppe begleiten.

Helga Dorendorf

Elterncáfe mit Horst W. König & Umwelt AG

Wer Lust auf einen netten Austausch mit anderen Eltern bei Kaffee und Kuchen hat, ist ganz herzlich zum nächsten Elterncafé eingeladen. Die Kinder dürfen natürlich nicht fehlen.

Dieses Mal gibt es ein kleines Highlight – die Umwelt AG kommt wieder zu Besuch und bringt unseren Senziger Künstler Horst W. König mit. Zusammen werden wir für alle interessierten Eltern und Kinder das Malen mit Natur- und Pulverfarben anbieten. 

Wir freuen uns auf euch am 27.02. um 16:00 Uhr im Netzwerk!

 

Nächste Woche wieder Eltern-Café

Sie sind herzlich zum nächsten Eltern-Café am 30. Januar 2024 im NetzWERK eingeladen. Wie immer geht es um 16 Uhr los. 

Auch der nächste Termin steht bereits fest. Am 27. Februar 2024 wird die Umwelt AG zu Gast sein. Ab 16 Uhr begleitet unser Mitglied und Künstler Horst W. König alle Eltern und Kinder beim Malen mit Natur- und Pulverfarben.

Alice Schmiedel im KunstSCHAUfenster

Vom 13. Dezember 2023 bis 16. Januar 2024 zeigt Alice Schmiedel im Senziger KunstSCHAUfenster ihre Zeichnungen und Malereien. Sie sind herzlich zur Vernissage am 13. Dezember um 18 Uhr in die Werftstraße 4, 15712 Senzig eingeladen.

Die Ausstellung ist immer am Dienstag, Donnerstag und Freitag für Sie geöffnet, immer von 10 bis 16 Uhr.

 

Senziger Weihnachtsmarkt auf dem Dorfanger / Lindenstraße 

Am 2. Dezember 2023 von 14 – 22 Uhr findet der traditionelle Senziger Weihnachtsmarkt statt.  Er wird als gemeinsame Veranstaltung von Senziger Vereinen, Institutionen und Personen durchgeführt. 

Er bietet für die Senziger und ihre Gäste ein Ambiente für Begegnungen, Gespräche und gemeinsame Erlebnisse. An über 25 Ständen kann man die verschiedensten Dinge erwerben und leckere Sachen genießen.

Auf der Bühne treten kleine und große Künstler aus dem Ort und der Stadt  auf.

Für die Kinder gibt es Basteln und Schminken, Mitmachtheater, Ponyreiten und Fotos mit dem Weihnachtsmann.

Am Lagerfeuer klingt der Abend bei Glühwein und in gemütlicher Runde aus.

 

Das Bühnenprogramm

14:00 Uhr  – Eröffnung                                                                                           
14:30 Uhr  – Akkordeon-Konzert mit Schülern der Musikschule Fröhlich

15:15 Uhr  – Mitmachtheater der Zauberwerkstatt

16:00 Uhr  – Lieder mit dem Chor der Grundschule am Krimnicksee

16:45 Uhr – Weihnachtliches aus der Märchenhütte

17:15 Uhr – Senzig singt – Weihnachtssingen mit der Mitsingegruppe Senzig

18:00 Uhr – Posaunenchor Königs Wusterhausen

Ab 14:00 Uhr – Basteln, Kinder-Schminken, Pony-Reiten, Fotos mit dem Weihnachtsmann

Grundschulkünstler im KunstSCHAUfenster

Bis 8. Dezember werden im KunstSCHAUfenster im NetzWERK in der Werftstraße 4 Kunstwerke unserer Senziger Grundschüler zu sehen sein.

Mit einigen Zeichnungen der Ausstellung hat das Netzwerk für Senzig den Kalender für das Jahr 2024 gestaltet. Dieser ist, wie immer, für 10 Euro an allen bekannten Verkaufsstellen erhältlich.

Hier können Sie schon einen Blick auf den Kalender werfen.

Die Ausstellungsräume sind jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 16 Uhr für Sie geöffnet.

Senzig liest!

Einen Einblick ins turbulente (oder spießige?) Geschehen Westdeutschlands von den 70’ern bis ins aktuelle Jahrtausend mit vielen abwechslungsreichen Facetten gewährt Christoph Peters „Dorfroman“. 

Bitte beachtet die neue Anfangszeit am 29. November 2023: bereits um 19 Uhr.

3. Königliches Tiergartenfest in Königs Wusterhausen

Am Sonntag, den 01.10.2023  findet von 13:00 bis 17:00 Uhr auf der Streuobstwiese im Tiergarten das 3. Königliche Tiergartenfest statt.

Nach erfolgreichen Verlauf der beiden ersten Tiergartenfeste soll die Veranstaltung in KW nun seine Fortsetzung finden. Die außerordentliche Resonanz auf das Familienfest in den Vorjahren bestärkt die Veranstalter,  das erprobte Format wieder anzuwenden und eine neue Tradition zu begründen. Anliegen des Festes ist es, die historischen Traditionen des Tiergartens mit aktuellen Fragen rund um den Wald zu verbinden und diese erlebbar und informativ den Besuchern zu vermitteln. Das Programm richtet sich vornehmlich an Familien und beinhaltet vor allem für Kinder zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen.

Ideengeber für diese Veranstaltung waren die Stadt KW und die Landesoberförsterei Hammer. Der Förderverein Netzwerk Senzig übernahm die Koordinierung und Organisation. 

Die Wahl des Veranstaltungsortes fiel aus mehreren Gründen auf die Streuobstwiese.

Sie liegt inmitten des historischen Tiergartens, den im Jahre 1725 Friedrich Wilhelm I. in den östlich des Schlosses gelegenen Waldgebiet als Jagdrevier anlegen ließ. Neben Rot-, Dam- und Schwarzwild wurden dort Rebhühner und Fasane gejagt. Das Areal mit seinen über 250 Jahre alten Eichen steht heute unter Naturschutz und ist ein bedeutendes Erholungswaldgebiet in Brandenburg.

Den Tiergarten kann man auf einem eindrucksvollen Rundwanderweg erkunden. In Erinnerung bleiben dabei vor allem die verschiedenen Skulpturen und die Geschichten, die sich um sie ranken.

Die Streuobstwiese selbst ist zu einem sehr beliebten Ausflugsziel vor allem für Familien geworden.

 Hier auf der Streuobstwiese lassen sich somit am besten die historischen Traditionen des Tiergartens und viele aktuelle Fragen rund um das Thema Wald verbinden. 

Wir haben das Fest als ein naturnahes Zusammensein an einem besonderen Ort unserer Heimatstadt konzipiert. An dem Vorhaben wirken vor allem Vereine, Institutionen und Personen mit, die sich auf unterschiedliche Weise zu den genannten Themen engagieren. Es wird  ein lockeres Miteinander von Besuchern und Akteuren geben, bei dem viel Wissenswertes über den Tiergarten und den Wald vermittelt wird. 

 Vorbereitung und Durchführung des Tiergartenfestes bieten die Chance, das Potential von Vereinen, Institutionen, Firmen und engagierten Personen zu bündeln, um zu den genannten Themen nachhaltige Aufmerksamkeit zu generieren. Zugleich wird damit ein neuer Akzent gesetzt, der auch künftig das kulturelle Programm von KW bereichern kann. 

Der König höchst selbst hat zu diesem Waldfest die Nachfahren seiner Untertanen eingeladen. Friedrich Wilhelm I (alias Mike Sprenger) wird persönlich prüfen, wie  mit seinem Wald umgegangen wird.  

Seine Majestät wird die Besucher und Akteure willkommen heißen und seine Langen Kerls vorstellen. Er wird im Verlaufe des Nachmittags wieder die einzelnen Mitgestalter aufsuchen und ihnen seine Anerkennung aussprechen. An rund 20 Informations- und Aktionspunkten wird Wissenswertes  zu den Themen Forst und Jagd, Tourismus und Wandern, Bäume, Pilze und Kräuter, Verhalten und Entdecken im Wald, Brandschutz und Müllvermeidung und anderes mehr vermittelt. Zum Mitmachen laden darüber hinaus mehrere Angebote ein: Basteln mit Naturmaterialien, Niedrigseilgarten, Spiele, Wissenstests u.a.. Auf einer Exkursion durch den Tiergarten kann man  die Artenvielfalt des Waldes kennenlernen.  Das Schmink-Team aus Senzig wird viele kleine Interessenten finden. 

Neu dabei sind die Waldorfschule Wildau, der Pilzberater Heinrich Waldschütz sowie Magdalena Schneider, die sich mit Mitwirkenden der Special Olympics um „fitte Füße“ sorgt. 

Die Kinder erhalten Mitmach-Karten, auf denen sie sich ihren Wissensdurst und ihre Aktivitäten bestätigen lassen können.

Den spezifischen Gegebenheiten des Ortes entsprechend finden kulturelle Beiträge nicht auf einer Bühne , sondern inmitten der Leute statt. 

Jagdhornbläser aus Töpchin werden  zu hören sein, das Mitmachtheater der Zauberwerkstatt braucht viele  Helfer, Fried Wandel´s Frettchenzirkus wird die kleinen und großen Zuschauer begeistern, die Märchenfee wird ihre Zuhörer in den Bann ziehen und die Mitsingegruppe Senzig wird die Besucher des Festes zum gemeinsamen Singen einladen.  

Die Vereine und Institutionen nutzen ihre Präsenz, um über ihre Tätigkeit zu informieren und die Besucher dafür zu interessieren.  

Für die  Gäste wird es Kaffee und Kuchen, Wurst und Getränke geben.

Wir freuen uns auf ein interessantes Tiergartenfest mit wichtigen Impulsen für weitere Aktivitäten, die unserem Heimatort bereichern. 

Die Besucher des Festes können die Streuobstwiese zu Fuß oder mit dem Rad erreichen. Parkplätze für PKW sind im Umfeld nicht vorhanden; es können die öffentlichen Parkmöglichkeiten in der Stadt, insbesondere rund um den Bahnhof,  genutzt werden.

Programmbeiträge

(Änderungen vorbehalten)

13:00 Eröffnung des Festes

  • Jagdhornbläser 
  • Ankunft König Friedrich Wilhelm I. und Gefolge

13:30 Kürbis mit Schwung

  • Herbsttheater für die ganze Familie – Zauberwerkstatt Zeesen

14:00 Fried Wandel´s Frettchen-Zirkus

14:00 Die Märchenfee erzählt Waldgeschichten           

14:30 Der Wald und seine Artenvielfalt – unser kostenloser Schatz

  • Kleine Exkursion durch den Tiergarten – Treffpunkt: NABU-Stand

14:30 Jagdhornbläser 

15:00 Die Streuobstwiese singt mit der Mitsingegruppe aus Senzig

15:30 Jagdhornbläser 

16:00 Fried Wandel´s Frettchenzirkus

                                                                                                                          16:00 Die Märchenfee erzählt Waldgeschichten           

16:30 Kürbis mit Schwung

  • Herbsttheater für die ganze Familie– Zauberwerkstatt Zeesen

12:00 – 17:00 Während des Festes erklingen Märchenhafte Harfenklänge 

Kulturelle Beiträge

1 König Friedrich Wilhelm I. (alias Mike Sprenger) nebst Gattin

2 Jagdhornbläser Töpchin

3 Zauberwerkstatt Zeesen / Mitmachtheater

4 Fried Wandel´s Frettchen Zirkus

5 Märchenfee  (Agnes Barbara Kirst)

6 Mitsingegruppe Senzig

7 Moderation (Burkhard Minack)

Gastronomie

SG Südstern Senzig e.V. / Netzwerk für Senzig

Eishörnchen

Organisation

Förderverein Netzwerk Senzig e.V.

Security Steinhagen & Hannig GbR

DLRG Dahme-Spreewald e.V.

Tourevent / Beschallung

Informations – und Mitmachbereiche 

1 Netzwerk Senzig (Förderverein Netzwerk Senzig  / Redaktion DEIN Senzig Magazin

2 Landesoberförsterei Hammer / Forst Revier Wustermark

3 Wanderwegewarte LDS und KW / Redaktion Wanderführer Rundwanderweg Tiergartenweg

4 Schloss Königs Wusterhausen

5 Jagdverband KW

6 Interessenverein Zeesen

7 Abfallstreife e.V. / AG Umwelt Senzig

8 NABU- Dahmeland e.V. – Gruppe „Zeuthen“

9 Baumschule Puchert                                                                                                 

10 Honig aus der Region – Imkerin Marlies Schönherr                                                      

11 Freiwillige Feuerwehr Zeesen 

12 Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg / Waldhaus Blankenfelde 

13 KiEZ Frauensee + KiEZ Hölzerner See  

14 Lavendelhexe – Heilkräuterpädagogin Isolde Maaß  

15 Inka Lumer                                                                   

16 Kinder-Schmink-Team Senzig

17 Heimatverein Zernsdorf

18 Waldorfschule Wildau

19 Pilzberatung Heinrich Waldschütz

20 Fitte Füße – Barfuß-Pfad / Magdalena Schneider (Special Olympics)