Datum

26 Jun 2024

Uhrzeit

16:30 - 18:00

Runder Tisch – Demenz gemeinsam meistern

Leben trotz Demenz – Demenz gemeinsam meistern 

Runder Tisch für betroffene Menschen und Runder Tisch für deren Angehörige 

Hier soll Raum gegeben werden für:

  • Menschen mit der Erkrankung zum Austauschen über Themen, die sie bewegen, es sich einfach gemeinsam gut gehen lassen und sich gegenseitig Mut machen.
  • Begleitende Angehörige zum gegenseitigen Zuhören und Austausch von Erfahrungen, sich gegenseitig stützen und Mut machen.

Es soll, wenn gewünscht, beiden Seiten Raum gegeben werden, denn:

  • Betroffene (insbesondere im Frühstadium) brauchen Menschen mit ähnlichen Erlebnissen und Erfahrungen. Sich missverstanden und kontrolliert fühlen gehört zu dieser Krankheit, ist ein Teil davon. Betroffene verstehen, wie sich das anfühlt. Das können Gesunde nicht wissen. Was Nicht-Erkrankte gut meinen, fühlt sich nicht unbedingt gut an, aber es tut gut, darüber sprechen zu können.
  • Betreuende Angehörige wissen, die Demenz hat zwar der Erkrankte, aber die Familie leidet mit. Es braucht viel Energie und Liebe, sich den schrittweisen Veränderungen eines geliebten Menschen anzupassen. Jeder hat ganz individuelle und einzigartige Erfahrungen im Umgang mit Demenzerkrankten gemacht. Deswegen sind gegenseitiges Zuhören und der Austausch von Erfahrungen so wichtig und es kann auch sehr entlastend sein.

Ort: NetzWerk Senzig

Termine 2024: Mittwoch, 20.03., 24.04., 22.05., 26.06., 31.07., 28.08., 25.09., 30.10., 27.11., ab16.30 Uhr – 18.00

Auf Wunsch/bei Bedarf kann die Uhrzeit den Bedürfnissen der Teilnehmer angepasst werden.

Auf Wunsch/bei Bedarf kann auch ein gemeinsamer Runder Tisch gestaltet werden.

Ich würde die Betroffenengruppe begleiten.

Helga Dorendorf

Schreiben Sie einen Kommentar